Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

02.10.2015 Kategorie: Ju-Jutsu Ju-Jutsu
Von: Wolfgang Schmidt

Trainerausbildung in Ruit



Vom 25. September bis zum 27. September fand die Aufbaustufe I des Trainer C Ju-Jutsu(Leistungssport) in der Sportschule Ruit statt. MIt dabei waren unsere Christof Hubl sowie Wolfgang Schmidt, der im Januar die Ausbildung zum Trainer C begonnen haben.

Den Auftakt machte am Freitag um 13:30 Stefan Stöhr (Landeslehrwart JJVW, 4. Dan JJ) mit der einzigen reinen Theorieeinheit des Seminars. Thema: Wettkampfsysteme im JJ und deren Regelwerke. Danach ging's direkt in die Praxis mit dem Duo-System. Die Teilnehmer durften sich aus der Duo-Serie A (5 definierte Griffattacken) jeweils 2 Technikkombinationen ausdenken und Showreif vorführen. Nach dem Abendessen haben sich die Teilnehmer intensiv mit der Messerabwehr befasst. Um 21:30 wurde der Trainingstag zur Freude der erschöpften Ju-Jutsukas beendet.

Trainingsbeginn am Samstag war um 09:00 Uhr. Referent Hennes Meinikheim (Vizepräsident Breitensport JJVW, 5. Dan JJ), hat die Teilnehmer - es kamen neben der Trainer C Azubis noch Teilnehmer zur Lizenzverlängerung der Lizenzstufen C und darüber hinzu - in die Geschichte der Kata und deren Bedeutung im Ju-Jutsu anhand der Goshin-jitsu-no-kata eingeführt. Nach den ersten Angriffsserien war allen schnell klar welche Präzision hier erforderlich ist um diese zu meistern.

Nach der Mittagspause ging Rebecca Menth (Frauenbeauftragte JJVW, 3. Dan JJ) auf Besonderheiten im Training mit Frauen und in der Frauenselbstverteidigung ein. Die Teilnehmer durften in Gruppenarbeit mögliche Problemstellungen und Lösungen erarbeiten und vorstellen. Nach einer kurzen Pause übernahm Frieder Knauss (Jugendwart JJVW, 2. Dan) das Ruder und die Teilnehmer haben wieder in Gruppenarbeit die Besonderheiten im Kindertraining ermittelt und Lösungen dazu erarbeitet. Nach dem Abendessen hat Frieder den Teilnehmern zahlreiche kleine Spiele für das Kindertraining vorgestellt. Natürlich haben diese auch den Erwachsenen großen Spaß bereitet. [Für die Teilnehmer Amöööbe. ;-)] Um 20:00 war dann der Seminartag beendet.

Am Sonntag startete dann wieder Stefan um 09:00 Uhr mit der letzten Einheit Übungsformen im Fighting. Gegen Ende der Einheit durften sich die erschöpften Teilnehmer dann in lockeren Zweikämpfen messen. Gegen 12:00 wurde das Seminar beendet.

Leider war kaum Zeit zum Fotografieren. Aber die Gelegenheit eines Gruppenfotos ergab sich dann doch.
(Ausgeliehen aus Öhringen)