Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

16.07.2016 Kategorie: Judo Judo
Von: Jürgen Blaszyk

Bietigheimer Judoka beenden die Landesliga auf Platz drei

Es sah fast nach einer kleinen Sensation aus als die Bietigheimer ihre Begegnung gegen den späteren Tabellenersten JZ Heubach bis zum letzten Kampf vollkommen offen gestalten konnten. Leider konnte Thomas Jaufmann in der abschließenden Begegnung bis 60kg nicht mehr entscheidend punkten. Zuvor hatten die Bietigheimer mit Siegen gegen die SpVgg Feuerbach und den JT Steinheim ihre Ambitionen auf den Titel eindrucksvoll unterstrichen.


Siegermannschaft: noch freundlich sitzend


Hinten von links: Matthias Hirschlein, Daniel Nägele, Jan Nägele, Jakob Siebert
Vorne von links: Daniel Dechent, Georg Steilner, Dieter von Ceumern, Vadim Dillmann

Wobei sich die Auftaktbegegnung gegen die Spvgg Feuerbach über weite Strecken als ein zähes Ringen um die entscheidenden Punkte erwies. Die Feuerbacher standen als ein sehr junges Team auf der Matte, teilweise verstärkt mit Kämpfern aus anderen Ligen. Diese verlangten mit ihrem körperbetonten Kampfstil den erfahrenen Bietigheimer Judokas erst einmal höchste Konzentration ab. Mit fortschreitender Kampfzeit setzte sich dann aber zunehmend die Bietigheimer Routine durch. Aufatmen gab es nachdem Matthias Hirschlein (-100kg) den entscheidenden vierten Sieg erkämpfte nachdem zuvor bereits Vadim Dillmann (-73kg), Daniel Dechent (-66kg) und Jakob Siebert (-90kg) gepunktet hatten.

Mit einer sehenswerten Kontertechnik stellte Jan Nägele (-81kg) im Anschluss den 5:2 Endstand her.

Gegen den JT Steinheim stellten die Bietigheimer dann um. Für Georg Steilner (+100kg) kam Daniel Nägele in die Aufstellung. Er zeigte einen großartigen Kampf, verlor leider durch eine Unachtsamkeit. Die Bietigheimer Routiniers Daniel Dechent, Matthias Hirschlein und Jakob Siebert zeigten sich allesamt hochkonzentriert und ließen ihre Gegenüber chancenlos.

Da die Steinheimer insgesamt nur vier Kämpfer aufbrachten ging die Begegnung mit 6:1 an Bietigheim.

Als Auftaktkämpfer gegen den JC Kano Heilbronn zeigte Vadim Dillmann einen großartigen Kampf und brachte die Bietigheimer mit einem Haltegriff in Führung. Daniel Dechent erkämpfte ein Unentschieden, bevor Matthias Hirschlein nach zähem Kampf die Bietigheimer Führung ausbaute. Leider konnte Georg Steilner (+100kg) in seiner Begegnung nicht die gewohnte Leistung abrufen und verlor. Auch Jakob Siebert, Jan Nägele und Thomas Jaufmann blieben in ihren Kämpfen chancenlos und damit ging der JC Kano Heilbronn uneinholbar mit 4:2 in Front.