Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

20.02.2005 Kategorie: Karate Karate

Frühlings-Olympiade der Karate-Kids




Nach den guten Erfahrungen aus den ersten Karate-Spielen an der „Nikolaus-Olympiade“ vor einem halben Jahr hatte die Karate-Abteilung die Spiele unter dem Motto „Frühlings-Olympiade“ wiederholt.

    Viel Spaß hatten die Teilnehmer der zweiten vereinsinternen Karate-Spiele des Judo-Club Bietigheim.

    Zweite vereinsinterne Karate-Spiele des Judo-Club Bietigheim – Gesamtsieger aus vier Disziplinen

    Bereits vor dem offiziellen Start um 18.00 Uhr waren achtzehn junge Karatekas der Einladung des Abteilungsleiters und Jugendwarts Ulli Moser gefolgt und haben sich in der Sporthalle der Realschule im Aurain eingefunden. In den folgenden zwei Stunden hatten die Teilnehmer der beiden Gruppen Gelb- und Orangegurt die Möglichkeit, ihr im Training angeeignetes Können den beiden Kampfrichtern Uwe Careni und Peter Schünemann unter Beweis zu stellen.

    Die erste Disziplin bestand aus einem Hinternis-Parcours, welcher in schnellstmöglicher Zeit überwunden werden musste. Hierbei traten jeweils zwei Kandidaten gegeneinander an und der Schnellere kam eine Runde weiter (K.o. – System). Sieger dieser Disziplin wurde bei den Gelbgurten Paul Remmele und bei den Orangegurten Michael Hart.

    Im folgenden Teil des Wettkampfes maßen sich die Gegner in der Vorführung der Kata (fest vorgeschriebener Ablauf von Karatetechniken bei der es auf die richtige Ausführung und Kime/Atmung ankommt), welche sie auch an der nächsten Gürtelprüfung vorführen dürfen. Die Bedingungen waren ähnlich wie bei einem Karate-Turnier auf Landes- oder Bundesebene. Auch hier traten immer zwei Teilnehmer aus der jeweiligen Gürtelstufe gegeneinander an. Hierbei hatte Kampfrichter Peter Schünemann neben dem richtigen Ablauf auch die Kime (Atmung) und den Kiai (Kampfschrei) zu bewerten. Als Sieger gingen Dominik Vollmer (Gelbgurte) und Nina Fröhlich (Orangegurte) aus dieser Disziplin hervor.

    Sowohl in der nächsten, als auch in der letzten Kategorie wurden die jungen Karatekas in ihr Fähigkeit für das Kumite (Anwendung von Stoß- und Tritttechniken im Kampf) getestet. Zuerst konnten die Teilnehmer im sogenannten Kihon Ippon-Kumite zusammen mit einem Partner fest vorgeschriebene Angriffe und dazugehörigen Blocks und Konterangriffe demonstrieren, welche sie im Training gelernt haben und für die nächste Gürtelprüfung brauchen. Kampfrichter Peter Schünemann wies hierbei Dominik Vollmer bei den Gelbgurten und Nina Fröhlich bei den Orangegurten jeweils den ersten Platz zu.

    Der nächste und letzte Teil der Karate-Spiele bestand aus einem „Freikampf“ am Ball. Als Ziel wurde ein Ball an einer Schnur im Raum aufgehängt welcher als Ziel/Partnerersatz dienen soll und die Jugendlichen konnten 30 Sekunden lang vorführen, wie sie sich im freien Kampf verhalten würden. Diese neuartige Form des Kumite (freier Kampf) wird vor allem auf Wettkämpfen für Kinder praktiziert. Die jungen Kämpfer sollen so langsam an den freien Kampf herangeführt werden. Bewertet wurden die Techniken, die Atmung und das Verhalten vom Kampfrichter Uwe Careni. Hierbei konnten sich bei den Gelbgurten wieder Dominik Vollmer und bei den Orangegurten wieder Nina Fröhlich erfolgreich durchsetzen.

    Die stolzen Gesamtsieger aller vier Disziplinen bei den Gelbgurten waren Dominik Vollmer (1. Platz), Marc Franz (2. Platz) und Paul Remmele (3. Platz), sowie bei den Orangegurten Nina Fröhlich (1. Platz), Michael Hart (2. Platz) und Andreas Haberl (3. Platz).

    Es gab für alle Teilnehmer eine Siegerurkunde und einen Eintrag in den persönlichen Karate-Ausweis. Für die jeweils drei besten Teilnehmer einer Gürtelfarbe gab es zusätzlich eine Medaillie und für den jeweiligen Sieger einen Discman.

    Diese Spiele gelten als spielerische Prüfungsvorbereitung für die nächsten Gürtelprüfungen und sollen nun halbjährig wiederholt werden, was von den Karate-Kids begeistert aufgenommen wurde.

    Wer Näheres über die Karate-Abteilung im Judo-Club Bietigheim erfahren möchte kann sich unter www.jc-bietigheim.de oder ulli.moser@db.com und 0170 / 2129286 bei Ulli Moser Informationen einholen.