Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

16.05.2007 Kategorie: Judo Judo
Von: Blaszyk, Jürgen

Baden-Württembergliga 2007

Judo Club Bietigheim beendet die Baden Württembergliga souverän als Vizemeister


Die erfolgreichen Bietigheimer Judokas

Beim gestrigen Heimkampftag in der diesjährigen BW-Liga unterstrich der JC Bietigheim mit drei Mannschaftssiegen das der fullminante Saisonstart am ersten Kampftag keine Eintagsfliege war. „Den Aufsteigerbonus wird es für uns nächstes Jahr wohl nicht mehr geben, dann zählen wir zum engeren Favouritenkreis“ war die einstimme Aussage der beiden Mannschaftsbetreuer Frank Blaszyk und Michael Borst. „Jetzt gilt es im weiteren Jahresverlauf dieses Niveau nachhaltig auszubauen, sowohl im Trainingsbetrieb als auch in der Mannschaftsorganisation“. Aber zuallererst feiert man natürlich ausgiebig die Vizemeisterschaft, an der auch die Fremdstarter Sven Fischer, Thomas Wolf und Fabian Winkler vom Vfl Sindelfingen massgeblich ihren Anteil hatten.



Gleich zum Auftakt musste der JC Bietigheim gegen einen Mitanwärter auf die Meisterschaft, den PS Karlsruhe, auf die Matte. Sergej Dunez (Gewichtsklasse bis 73kg) brachte den JCB schon nach wenigen Sekunden mit einer blitzschnellen Aushebetechnik in Führung. Danach zog Karlsruhe bis 66 kg gleich, konnte in der Gewichtsklasse bis 100 kg sogar kurzzeitig die Führung übernehmen, bis Georg Steilner (+100 kg) wieder ausglich. Thomas Wolf in der Gewichtsklasse bis 81kg zeigte danach, dass gegen ihn in dieser Liga kein Kraut gewachsen ist und brachte die Bietigheimer wieder nach vorn. Dann zog der PSK mit dem Bundesliga-routinier Peter Nowak abermals gleich und damit musste die Entscheidung im letzten Kampf in der Gewichtsklasse bis 90 kg fallen. Hier zeigte Matthias Hirschlein einmal mehr seine Klasse, bewies mit seinen 38 Jahren die notwendige Nervenstärke, und konnte nach hartem Kampf diese Begegnung mit herrlichem Schulterwurf für sich entscheiden. Damit drehte er diese ungemein spannende und auch für alle Zuschauer packene Mannschaftsbegegnug doch noch zu Gunsten der Bietigheimer.



Danach sah sich der JCB der Mannschaft des JC Herrenberg gegenübergestellt. Gegen den Württembergischen Auswahlkämpfer Andreas Hank blieb Sergej Dunez chancenlos, allerdings zog Daniel Dechent (- 66 kg) mit einer Würgetechnik sofort wieder gleich. Fabian Winkler (-100 kg) brachte die Bietigheimer erstmals nach vorn, bevor der JC Herrenberg im Schwergwicht wiederrum gleichzog. Für die entscheidenden Punkte zum Gewinn dieser Begegnung sorgten dann Benjamin Breitenbach (-81 kg) und Sven Fischer in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Das die Herrenberger im letzen Kampf noch auf 3:4 verkürzen konnten, hatte dann nur noch kosmetische Bedeutung.



Gegen die Sportschule Kustusch, dass war allen Beteiligten im Vorfeld klar, würde es zu einer Vorentscheidung auf die Meisterschaft kommen. Hier sah man sich von der Aufstellung her eher einer Bundesligamannschaft auf BW Liga Niveau gegenübergestellt. Trotz beherztem Einsatz blieben die Bietigheimer Dunez, Dechent, Breitenbach und Georg Steilner gegenüber ihren Kontrahenten letztendlich chancenlos. Nur die beiden Fremdstarter Thomas Wolf und Sven Fischer zeigten abermals ihre Klasse und verkürzten auf 2:4. Auch Matthias Hirschlein musste in seiner Begegung gegen Clemens Rutz dem hohen Einsatz der vorangegangenen Kämpfe Tribut zollen und verlor. Damit gewann die Sportschule Kustusch diese Mannschaftsbegegnung recht klar mit 5:2.



Im letzten Mannschaftskampf des Tages gegen den JV Nürtingen hatten die Bietigheimer die Vizemeisterschaft bereits gesichert. Allerdings packte jeden der Bietigheimer nochmals der Ehrgeiz alles zu geben um diesem Anspruch auch gerecht zu werden. Sergej Dunez und Daniel Dechent bezwangen Ihre Gegner jeweils mit wunderschönen Kontertechniken. Auch Fabian Winkler schickte seinen Gegenüber mit einem sehenswerten Hüftwurf auf die Matte. Georg Steilner verlor duch Unachtsamkeit, bevor Thomas Wolf nach hartem Kampf den entscheidenen vierten Punkt zum Mannschaftssieg holte. Steffen Kreft und Matthias Hirschlein gaben beide ihre Kämpfe ab, so dass auch diese Begegnung mit 4:3 aus Bietigheimer Sicht gewonnen wurde.



Nach Abschluss der Kämpe ergibt sich somit folgender Tabellenstand

Platz

Mannschaft

 

Punkte

 

Kämpfe

 

Unterbew.

 

1

Sportschule Kustusch

 

16

:

0

 

38

:

18

 

356

:

173

 

2

JC Bietigheim

 

14

:

2

 

35

:

21

 

343

:

202

 

3

JC Herrenberg

 

11

:

5

 

33

:

22

 

322

:

212

 

4

PS Karlsruhe

 

8

:

8

 

27

:

26

 

263

:

242

 

5

JV Nürtingen

 

7

:

9

 

28

:

27

 

269

:

252

 

6

BC Offenburg

 

6

:

10

 

24

:

30

 

234

:

278

 

7

BC Schwetzingen

 

5

:

11

 

25

:

29

 

237

:

290

 

8

Jukadio Heidelberg

 

5

:

11

 

18

:

34

 

165

:

340

 

9

BAC Hockenheim

 

0

:

16

 

17

:

38

 

164

:

364