Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

27.03.2007 Kategorie: Judo Judo
Von: Heißwolf

NW EM U12 Kirchberg 240307

U12 Mädchen setzten den Erfolg der Jungen fort. Jennifer William wurde 2. Nord-Württembergische Meisterin, Isabo Schick belegte den 7. Platz


Von den acht Jungen, die sich qualifiziert hatten traten sechs an. Robert Zeltwanger und Al­joscha Reidl belegten jeweils den 3. Platz und qualifizierten sich so mit den zwei genannten Mädchen zur Württembergischen Einzelmeisterschaft, der höchsten Meisterschaft, die es in dieser Altersklasse gibt.  Bei der harten Konkurrenz aus Bezirk 1, unter anderem mit den sehr starken Vereinen aus Sin­delfingen, Böblingen und Esslingen, konnten die Bietigheimer Jungen Maxim Schönhals und Simon Wyrich nicht mithalten. Sie verloren ihre beiden Kämpfe, und mussten aus der Meisterschaftsrunde ausscheiden. Ebenso erging es den Mädchen Luisa Entenmann und Olivia Hofmann. Mehr Erfolg hatten Robert Zeltwanger und Aljoscha Reidl. Während Robert in der Hauptrunde einen Kampf gewinnen konnte, verlor Aljoscha dort seinen ersten Kampf. Beide gewannen in der Trostrunde jedoch noch zwei Kämpfe und kamen so auf den verdienten 3. Platz.  Bei den Mädchen machte Isabo Schick zunächst Hoffnung auf eine gute Platzierung. Sie ge­wann sicher ihren ersten Kampf in wenigen Sekunden, musste sich aber im zweiten Kampf geschlagen geben. In der Trostrunde gelang ihr wieder ein schöner Sieg durch eine Sichel­technik. Leider verlor sie ihren nächsten Kampf und musste sich so mit Platz 7 zufrieden geben.  Unangefochtener Bietigheimer Star war an diesem Tag Jennifer William. Sie kämpfte zum ersten Mal in der Altersklasse U12 und ging eigentlich ohne große Hoffnungen an den Start. Zur Freude aller gewann sie drei Kämpfe in Folge und stand so im Finale der Gewichtsklasse – 28 kg. Gegen die ältere und in der Altersklasse U12 erfahrenere Emely Maisch aus Holz­gerlingen konnte sich Jennifer leider nicht mehr behaupten. Die Freude über die Silbermedai­lle war dennoch sehr groß.  Die Trainer Karin William und Hans-Jürgen Heißwolf waren mit ihren starken Bietigheimer U12 sehr zufrieden, die in 5 Wochen durchaus gute Chancen auf der Württembergischen Meisterschaft in Heilbronn-Kirchhausen haben.