Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

20.03.2007 Kategorie: Judo Judo
Von: Heisswolf

Luisa Asmus 2. Süddeutsche Meisterin

Auf der Süddeutschen Einzelmeisterschaft U14 am 28. + 29. Oktober 2006 in Coburg erkämpfte sich Luisa den grandiosen 2. Platz. Philip Hartmann kam auf den 7. Platz.




 Der Trainer Hans-Jürgen Heißwolf war äußerst stolz darauf, zwei Jugendliche zu dieser höchsten Meisterschaft in dieser Altersklasse zu bringen. Da Philip Hartmann der jüngere Jahrgang in seiner Altersklass ist war schon die Qualifikation zur Süddeutschen ein großer Erfolg. Philip trat den ersten Kampf gegen den 2. Bayerischen Meister an, den er leider nicht gewinnen konnte. In der Trostrunde siegte er durch einen wunderschönen Wurf vorzeitig. Da er den nächsten Kampf wieder verlor musste er leider ausscheiden.



 Etwas Glück hatte Luisa Asmus mit ihrem Pool. Sie musste zwar gegen die Badische Meisterin und gegen die zweite Bayerische Meisterin antreten, aber die erste Bayerische und erste Württembergische Meisterin waren in dem anderen Pool. In ihrem ersten Kampf gegen die 5. Badische Meisterin, Ariane Rosing vom JSV Villingen, gewann Luisa schnell und sicher durch eine schöne Rechts-Links-Kombination. Ebenfalls überlegen schlug sie die Badische Meisterin Isabelle Skudinski durch zwei schöne Kontertechniken. Etwas spannender machte es Luisa im entscheidenden Halbfinalkampf gegen Maria Difonzo aus Lohhof. Ihre Gegnerin ging schnell durch eine Kontertechnik in Führung. Luisa kämpfte aber äußerst angriffsfreudig und bedrängte ihre Gegnerin mit guten Techniken so stark, dass sie entscheidende Wertungen bekam, die ihr den vorzeitigen Sieg einbrachten. Nach 3 Stunden Pause stand sie im Endkampf gegen die Bayerische Meisterin Emily Dotzler aus Weiden. Gegen diese äußerst starke Gegnerin konnte Luisa leider nichts ausrichten. Dennoch ein zweiter Platz auf dieser Meisterschaft war nicht nur ein grandioser Erfolg, sondern auch der größte den sich Luisa je erkämpft hat.