Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

30.07.2008 Kategorie: Aikido Aikido
Von: Alexander Lang

Kyu-Prüfung am 22.Juli 2008 - für die ganze Familie

13 Aikidokas stellen sich einer Kyu-Prüfung – darunter eine (fast) komplette Familie



Am Dienstag, dem 22.07. war es wieder soweit: Trainer Arno Zimmermann bestellte 6 Erwachsene und 7 junge Aikidokas zur Kyu-Prüfung. Dass eine Kampfkunst wie Aikido durchaus für alle Altersstufen und jedes Geschlecht interessant sein kann, bestätigt sich durch die erfolgreiche Teilnahme einer Familie. Papa Frank (41) schaffte die Prüfung zum 3. Kyu, während seine Kinder Robin (13), Nicholas (11) und Melissa (10) ihre Prüfungen zum 4.Kyu bzw. 5.Kyu ablegten. "Nur Mama macht nicht mit", so Melissa. "Die schaut lieber zu."



Das Ziel im Aikido ist es, die Energie des Angreifers zu nutzen und durch Hebel und Würfe auf ihn zurückzulenken. So soll ihm klar gemacht werden, dass sich ein Angriff nicht lohnt. Der Aikidoka verfährt dabei rein defensiv. Da mit der Kraft des Angreifers gearbeitet wird, spielen Größe und Kraft des Verteidigers eine untergeordnete Rolle. So absolvierte Robin seine Prüfung mit einem fortgeschritteneren und erwachsenen Angreifer. "Der kann wenigstens richtig Fallen", so Robin.



Nach insgesamt zweieinhalb Stunden war dann die Prüfung geschafft. Wir gratulieren Frank, Anette und Peer zum 3.Kyu, Robin, Christine und Tareq zum 4.Kyu, Melissa, Nicholas und Konstantin zum 5. Kyu und Hanna, Hannah, Eva und Lisa zum gelb-weißen Obi.