Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

24.05.2011 Kategorie: Judo Judo
Von: Frank Blaszyk

Bilderbuchstart des Judo Club Bietigheims in der Landesliga


Mit einer makellosen Bilanz von 6:0 Punkten aus den ersten drei Begegnungen gegen TSV Leinfelden, den ASV Möckmühl und die SV Böblingen 2 ist die Mannschaft des JC Bietigheim am vergangenen Wochenende in die Landesligarunde gestartet. Damit ist man nach dem erfolgten Aufstieg im letzten Jahr dem Saisonziel, einen Platz im vorderen Drittel zu belegen, schon sehr nahe gekommen. Die mitgereisten Zuschauer bekamen dabei interessante Kämpfe mit teilweise spektakulären Judotechniken zu sehen.   



 



In seiner ersten Begegnung musste der JCB gegen den TSV Leinfelden auf die Matte.



In der Gewichtsklasse -66 kg konnten die Bietigheimer keinen Kämpfer aufbieten und Randolf Scholz, eigentlich in der Gewichtsklasse -81 kg gewogen, rückte durch das Fehlen seines Vereinskameraden Benjamin Pfuhl bis 90 kg auf. Allerdings zeigte sich sein Gegenüber ihm körperlich überlegen und beförderte ihn schon nach kurzer Zeit mit einer Kontertechnik auf die Matte.



Georg Steilner (+100 kg) stellte dann mit einem sehenswerten Hüftwurf den Anschluß her, bevor Daniel Dechent (-73 kg) -ebenfalls vor Ablauf der regulären Kampfzeit- mit seinem Spezialwurf ausglich. Michael Borst (-60kg) gewann kampflos und mit weiteren Siegen durch Dieter von Ceumern (-81kg) sowie Matthias Hirschlein (-100kg) konnte diese Begegnung mit 5:2 gewonnen werden. 



Danach sahen sich die Bietigheimer dem ASV Möckmühl gegenüber gestellt. Diese konnten allerdings in zwei der sieben Gewichtsklassen keine Kämpfer aufbieten. Da Michael Borst aufgrund mangelnder Trainingspraxis ebenfalls nicht antrat, gaben somit beide Mannschaften jeweils 2 Punkte kampflos ab.



Im ersten regulären Kampf dieser Begegnung setzte dann Georg Steilner sein Gegenüber durch permanente Aktionen dermaßen unter Druck, dass dieser nach mehrmaliger Ermahnung durch die Kampfrichter wegen Passivität disqualifiziert wurde. Im Anschluß daran beförderte Daniel Dechent seinen Gegner mit einem herrlichen Fußfeger auf die Matte und auch Matthias Hirschlein -mit 42 Jahren der Senior im Team des JCB- konnte seinen Kampf vorzeitig gewinnen.



Somit endete auch diese Begegnung mit 5:2 für die Bietigheimer.



Durch die beiden Siege hochmotiviert, ging es dann im letzen Kampf des Tages gegen die SV Böblingen. Allerdings mußte sich Georg Steilner diesmal seinem Gegner durch eine Unachtsamkeit geschlagen geben, bevor Dieter von Ceumern mit einer Kontertechnik die Punkte beider Mannschaften gleichziehen konnte. Daniel Dechent zeigte abermals seine bestechende Form und blieb auch in der Gewichtsklasse -81 kg siegreich, bevor Matthias Hirschlein mit einem Haltegriff den 4:2 Endstand herstellte.



Mit diesem Abschneiden hat der JCB in der Landesliga momentan die Tabellenführung  übernommen. Allerdings stehen mit der SV Fellbach und dem JZ Heubach am nächsten Kampftag am 02. Juli 2011 die eigentlichen Titelaspiranten noch aus, so dass man sich sicher auf abermals spannende Kämpfe freuen darf.