Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

16.02.2011 Kategorie: Karate Karate

Wanderung des JC Bietigheim Abt. "Karate" 05-Februar-2011











Schwierigkeit: leicht, Länge ca. 10 Km, Dauer: mit Einkehr im Besen xx Stunden.



Ausgangspunkt war dieses Jahr der Parkplatz an der Löchgauer Str. / Karl-Mai-Allee in Bietigheim-Bissingen.

Pünktlich um 14.00 Uhr zog dann eine über 20 Personen starke Mannschaft in Bietigheim-Bissingen die Lugstraße folgend in Richtung "Aussichtsplatte". Von hier aus konnte man bei gutem Wetter bekannte Objekte am Horizont wie:
das Wahrzeichen von Stuttgart, den „Fernsehturm“ und verschiedene „Hochhäuser“ sehr gut erkennen.

Nach dieser grandiosen Panoramasicht über Bietigheim-Bissingen ging es zunächst zwar nicht, wie angekündigt, durch eine verschneite Winterlandschaft, sondern den Frühling riechend durch Streuobstwiesen mit der Wegkennzeichnung der Trollingertraube weiter Richtung "Oberer Wald".

Für unsere Bäumlesbesitzer hat unser Sportkamerad Thomas kurz eingeschobene Hinweise zum richtigen Baumschnitt gegeben. Hierzu wurden verschiedene Bäume am Wegesrand begutachtet.

Auf der Höhe angekommen, ging es durch den "Oberen Wald", den "Abendberg" hinunter, wo wir das "Brachberger Tal" querten, um danach über die "Rossertanhöhe" Richtung „Petershöfe“ zu kommen.

Hier wartete Fam. Weigel bereits mit der von Dorothea und Gerhard vorbereiteten Stärkung (Glühwein, Punsch und Butterbrezeln).
Anschließend gab es noch eine Likörverkostung. Gleichzeitig konnte man sich im Hofladen mit lauter guten Dingen wie z.B. Eierlikör usw. eindecken.

Gut gestärkt ging es nun zu unserer letzten Etappe Richtung Besigheim zum Weingut Andreas Joos sprich "Besenwirtschaft", wo wir bei gutem Essen und Wein das "Anwandern" in geselliger Runde mit viel Lachen ausklingen ließen.

Das nächste Highlight wäre demzufolge das „Hoffest vom 27. - 29. Mai 2011“ - vormerken.

Danach folgt dann wieder unsere ebenfalls schon zur Tradition gewordene zweitägige Radtour.
Lassen wir uns einmal überraschen, was uns unsere Streckenführer sich für dieses Jahr ausschauen werden.

Es wäre schön, wenn sich auch diese Gruppe noch etwas vergrößern würde - nur Mut, es gibt immer viel zu lachen.

Zum Schluss natürlich nicht die „Karate-Trainingseinheiten“ von Montag bis Freitag vergessen, denn dies ist schließlich unser Kernbereich.

Mit sportlichem Gruß
Oss
Reiner