Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

28.07.2014 Kategorie: Judo Judo
Von: Karl-Heinz Müller

Prüferin mit der letzten Gürtelprüfung vor den Ferien zufrieden

Judo-Kids gaben sich zum Schulabschluss-Stress auch noch den Judo-Prüfungs-Stress


Prüflinge strahlten mit der untergehenden Sonne um die Wette

Noch in der Woche, bevor die Sommerferien beginnen, stellten sich am vergangenen Donnerstag 14 Judo-Kids der Prüferin Karin William zur Erreichung des für sie nächst höheren Judogürtels.
Den größten Anteil hatten die Prüflinge, die sich auf die Prüfung zum gelben Gürtel vorbereitet hatten. Es waren dies Felix Bader, Jonas Liam Franke, Vincent Gnadt, Olivia Isau, Matthias Lück, Bettina Müller, Robby Naue, Daniel Nägele und Willi Wolter.
Laura Führer und Ronja Kretzer hatten sich auf ihre Prüfung zum Erlangen des gelb-orangenen Gürtels vorbereitet.
Erik Dahm war der einzige Prüfling, der sich auf die Prüfung zur Erreichung des orangenen Gütels vorbereitet hatte. Dies machte ihm jedoch wenig aus, als dass er zur Darbietung seiner gelernten Judo-Übungen die Unterstützung seiner Mit-Prüflinge hatte.
Und, da ein guter Schluss alles ziert, standen mit Stefan Badmann und Marius Bauer die Kids auf der Matte, die an diesem Tag den zu vergebenden höchsten Gürtel, den orange-grünen, überreicht bekommen sollten.
Es wäre nun müßig, einzele Kids aus dem Gesamtanteil der Prüflinge heraus zu heben, da sich alle auf ihre jeweilige Prüfung gut vorbereitet hatten. Dass bei dem einen oder anderen der Prüfungsstress hinzu kam, ist und war normal. Doch absolvierten alle ihr gelerntes Prüfungprogramm in den Schulnoten von gut bis ok, so dass allen Kids nach der Prüfung der gewünschte Gürtel überreicht werden konnte.