Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

26.07.2015 Kategorie: Judo Judo
Von: Karl-Heinz Müller

"Durchwachsene" Ergebnisse bei der Prüfung bis zum grünen Gürtel

Beide Prüfer waren von den Leistungen der niedergraduierten Prüflinge nur mäßig überzeugt


Ein -durch die Gürtelfarben geprägtes- farbiges Bild nach der bestandenen Gürtelfarben-Prüfung

Am 21.7.2015 führten die Prüfer Karin William und Thomas Jaufmann eine sich über 5 Gürtelfarben erstreckende Prüfung durch.
Zur Erwerbung des gelben Gürtels stellten sich Nico Mopils, Sascha Mopils, Nico Rommel, Philipp Stark und Ruben Süßbrich den Prüfern.
Das Tragen des gelb-orangenen Gürtel wollten sich Felix Bader, Vincent Gnadt, Olivia Isau und Maximilian von Witzleben durch ihre gezeigten Leistungen "verdienen".
Als einziger Prüfling stand für die Prüfung zum orangenen Gürtel Ratislav Judin vor den Prüfern.
Zu den langsam dunkler werdenden Gürtelfarben-Prüfungen, dem orange-grünen Gürtel, standen Svenja Kochendörfer und Daniel Nägele auf der Matte.
Für die Erwerbung der -an diesem Tag- höchsten Gürtelfarbe, dem grünen Gürtel stellten sich Erik Dahm, Axel Kochendörfer und Kevin Treptow den Prüfern.
Um das Resultat der Prüfer von dieser Prüfung wiederzugeben, muss den Prüflingen, die sich auf den Erwerb des gelben und des gelb-orangenen Gürtel vorbereitet hatten, mitgegeben werden, dass sie sich für ihre nächsten Prüfungen mehr und besser vorbereiten (= üben) sollten. Den "Übungsfleiss" und das damit verbundene Ergebnis konnten sie sich dann bei den Prüfungen ab Orange aufwärts anschauen, die alle eine gute bis sehr gute Leistung ablieferten.