Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

05.01.2017 Kategorie: Allgemein/Gesamtverein Allgemein/Gesamtverein

Bietigheimer Silvesterlauf

2016


Zum diesjährigen 36. Silvesterlauf startete unsere Vereinsmannschaft mit 43 Personen (davon 3 Kinder beim Staffellauf) bei „Kaiserwetter“.

Es konnten wieder vier Mannschaften (je 10 Personen) und auch ein Staffellauf Team der Schülerinnen ins Ziel gebracht werden.

Heiko Kirn (Platz 18 der Männer aus Bi-Bi), Klaus Dietterle, Pau Dietz-Romero, Simone Knorr (Platz 4 der Frauen aus Bi-Bi), Alexander Müller, Günter Schneider und Jürgen Blaszyk konnten als die schnellsten Vereinsmitglieder ihre guten Ergebnisse aus dem Vorjahren bestätigen und so zum sehr guten abschneiden unserer Mannschaften beitragen.

Mit Pau Dietz-Romero, Friederike Buchner und Jurij Wölfing konnten wir Nachwuchs aus dem Verein für unsere Mannschaft gewinnen.

Beim Staffellauf der Schüler haben Paula Denz, Clara Jans und Isabella Müller-Vogt (Jahrgang 2001 und Jünger) erfolgreich die Strecke gemeistert und lassen für die Zukunft hoffen. Bekanntlich gehört der Jugend die Zukunft.

Das erfolgreiche abschneiden bei diesem, aber auch bei den Silvesterläufen der Vorjahren haben wir zu einem erheblichen Teil auch der Teilnahme von Gastläufern wie Markus Weber und Michael Knorr zu verdanken.

In diesem Jahr kamen wieder 4 Mannschaften in die Wertung mit den Plätzen 19
(Vorjahre 2015 - 2011: 18, 20, 20, 21, 25), 42 (46, 53, 53, 55, 54), 66 (63, 75, 78, 79, 97) und 86 (88, 100, 91).
Insgesamt waren es in diesem Jahr 91 Mannschaften (Vorjahre: 104, 118, 101,120, 109).

Die erfolgreichen Teilnehmer am diesjährigen Silvesterlauf können auf der Homepage „Bietigheimer Silvesterlauf 2016“ nachgeschaut werden.

Die Betreuung im JCB-Dojo war wieder vorbildlich und eine gute Werbung für unseren Verein. Die Heißgetränke von Frank Blaszyk nach dem Lauf in der Küche waren willkommen und es konnte gute Gespräche geführt werden.

Unsere Mannschaft trifft sich jeden Sonntag um 10:00 Uhr beim Forsthaus des Bietigheimer Forstes = gegenüber Möbel Hofmeister.
Auf ein Wiedersehen in 2017 freut sich Ulli Moser