Aktuelles

02.05.2009 Kategorie: Allgemein/Gesamtverein Allgemein/Gesamtverein
Von: Bietigheimer Zeitung

Gefeierter Europameister - Mitgliederversammlung des Judo-Clubs im Zeichen von Ehrungen

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bietigheim-Bissinger Judo-Clubs fand im Gasthaus Bären statt. In gewohnter Weise begrüßte der Vorsitzende Uwe Careni die Vereinsmitglieder.


Uwe Careni gab einen Überblick über die Aktivitäten des Gesamtvereins im vergangenen Jahr. Die Kassenwarte Fritz Bussinger und Herbert Steiner haben die Finanzen des Hauptvereins fest im Griff. Auch die Kassenprüfer bestätigten durch ihre Berichte eine tadellose Kassenführung und zeigten sich zufrieden mit der Finanzführung der Abteilungen.

Danach erfolgten die Berichte der Abteilungen. Die sportlich erfolgreichste Leistung ist zu verzeichnen von Max Ryssel (Ju-Jutsu). Er wurde 2008 Europameister undSportler des Jahres in Bietigheim-Bissingen. Erfolge bei Wettbewerben konnten im Bereich Judo: Mari Schwarz mit einem ersten Platz und Lejan Safian mit Platz zwei bei der nordwürttembergischen Einzelmeisterschaft erreichen. Jan Nägele wurde Erster in seiner Gewichtsklasse beim Kappelbergturnier.

Im Anschluss an die Berichte erfolgte die einstimmige Entlastung aller Funktionsträger. Die bisherigen Amtsinhaber Uwe Careni, Vorsitzender, Kassenprüfer Harald Schoor und Ulli Moser, erster Kassenwart Fritz Bussinger, erster Schriftführerin Ingrid Burk und die Abteilungsleiter Aikido Arno Zimmermann, Judo Steffen Kreft, Ju-Jutsu Christof Hubl und Karate Ulli Moser werden für weitere zwei Jahre ihre bisherigen Ämter ausüben. Einen Wechsel gab es in der Abteilungsführung Tai Chi. Rainer Trenkner gab an Jörg Hurst ab.

Die Mitgliederversammlung hatte einen Schwerpunkt bei Anträgen auf Änderung der Satzung und Ordnungen des Vereins. Im Vorfeld zur Mitgliederversammlung gingen vier Anträge ein. Problemlos wurden die Anträge zur Aufwandsentschädigung und Anträge zur Beitragserhöhung von Aikido und Karate durchgeführt.

Als Knackpunkt erwies sich ein zweiteiliger Antrag auf Änderung der Ehrenordnung. Uneinigkeit bestand darin, die Anrechenbarkeit für Ehrungen ab dem sechsten Lebensjahr oder ab dem Eintrittsdatum gelten zu lassen.

Eine notwendige Dreiviertelmehrheit für einen der beiden Vorschläge wurde nicht erreicht, so dass hier die alte Regelung weiterhin Anwendung findet mit der Anrechnung der Mitgliedschaft ab dem 16. Lebensjahr. Der zweite Antrag für die Änderung der Ehrenordnung mit der Einführung einer Ehrung in Diamant für 50-jährige Mitgliedschaft oder 15 Jahre stetige Tätigkeit in einem Amt fand genügend Zustimmung. Die Ehrung in Bronze ging an Rainer Trenkner, in Silber an Klaus-Michael Mauch und Christof Majer. In Gold geehrt wurden Siegfried Höck, der zweite Vorsitzende Hubert Kohlhepp und Abteilungsleiter Christof Hubl. Erstmals wurde die diamantene Ehrung vergeben an Erich Kinzinger für 50 Jahre Mitgliedschaft und für langjährige Tätigkeit, auch Ulli Moser und Schriftführerin Ingrid Burk erhielten diese Auszeichnung.

Außerhalb der Tagesordnung wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung, Uwe Careni vom Oberbürgermeister Jürgen Kessing im Namen von Ministerpräsident Günther Oettinger die Landes-Ehrennadel verliehen.

Diese Ehrung erfolgt als besondere Anerkennung für die langjährigen, ehrenamtlichen Tätigkeiten. Er ist nicht nur Vorsitzender des Clubs und zweiter Vorsitzender im Stadtverband für Sport. Er hat auch eine langjährige Partnerschaft mit einer Berufsschule in St. Petersburg aufgebaut.

Quelle: Bietigheimer Zeitung 23. April 2009