Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

26.10.2018 Kategorie: Karate Karate

12. Roba-Klostercup 2018

Karatekas des JC Bietigheim zahlreich und erfolgreich



Am 13.10.2018 fand in Maulbronn der „12. Roba-Klostercup“ statt, an dem auch die Karatekas des JC Bietigheim zahlreich und erfolgreich teilnahmen. Dieses Turnier richtet sich in erster Linie an „Wettkampfeinsteiger“ wodurch aktuelle Kaderathleten aus einem Landes- oder Bundeskader ausgeschlossen sind.
 
Zu Beginn der Meisterschaft wurden die Kata Wettkämpfe durchgeführt. Im Gegensatz zu dem regulären KO- bzw. Doppel KO System wurde hierbei das „Jeder gegen Jeden“ Wettkampfprinzip ausgetragen um ein vorzeitiges Ausscheiden der Teilnehmer zu vermeiden.
 
Hierbei gingen Maja Bozic (Schüler Mädchen U12), Anna Holzhammer (Jugend Mädchen U16), Sabrina Seeger (Leistungsklasse Mix Ü18), Ines Müller-Vogt (Leistungsklasse Mix Ü18) und Ken Sato (Leistungsklasse Mix Ü18) an den Start.
 
Kata Schüler Mädchen U12:
Maja Bozic die eine Woche zuvor an der Landesmeisterschaft den 3. Platz erzielen konnte, nutzte dieses Turnier als eine weitere Vorbereitungsmaßnahme für die Deutschen Meisterschaften, die am 10.-11. November 2018 im Harz stattfinden werden.
In Ihrer ersten Begegnung konnte Sie sich mit 2:1 Kampfrichterstimmen durchsetzen. Aus welchem Grund ein Kampfrichter eine Flagge für Ihre Gegnerin zog konnte Trainer Ken nicht nachvollziehen. Die anschließenden 2 Runden konnte Maja klar mit 3:0 gewinnen und Stand somit im Finale. Hierbei konnte Maja mit einer starken Kata Sansai ebenfalls mit 3:0 Ihre Gegnerin bezwingen und souverän dieses Turnier in Ihrer Altersklasse gewinnen.
 
Kata Jugend Mädchen U16:
Anna Holzhammer konnte ebenfalls an diesem Tag überzeugen.
In Ihrer ersten Runde bezwang Sie Ihre Gegnerin mit einer schnellen und dynamischen Kata Empi mit 3:0 Flaggen. In Runde zwei konnte Sie mit Kata Jion ebenfalls mit 3:0 Kampfrichterstimmen gewinnen und stand durch einen weiteren Sieg mit Kata Bassai Dai in der Folgerunde mit 2:1 im verdienten Finale. Trotz einer starken Katavorführung konnte sich Anna leider nicht durchsetzen und verlor knapp mit 1:2 Kampfrichterstimmen und sicherte sich somit Silber.
 
Kata Leistungsklasse Mix:
Diese Kategorie wurde als Mix (Männer und Frauen) ausgetragen wodurch neben Sabrina Seeger, Ines Müller-Vogt auch Trainer Ken Sato in derselben Kategorie gegeneinander antraten. Ines und Ken nutzten wie Maja dieses Turnier als einen weiteren Probewettkampf für die anstehenden Deutsche Meisterschaften.
Sabrina konnte Ihre ersten drei Vorrunden klar für sich entscheiden und verlor lediglich die Begegnung gegen Ihre Vereinskollegin Ines um den Einzug ins Finale mit 2:1 Kampfrichterstimmen. Somit konnte Sabrina einen wohlverdienten 3. Platz erzielen.
Ines gewann Ihre ersten drei Runden ohne eine Flagge abzugeben und konnte wie bereits erwähnt den Einzug ins Finale gegen Sabrina ebenfalls für sich entscheiden und stand somit im Finale. Dort traf Sie auf Ken der diese Begegnung gewann. Somit hieß es am Ende Platz 2 für Ines und Platz 1 für Ken.

Auch in der Kategorie Kumite, die am Nachmittag stattfand,  konnte die Karateabteilung des JC Bietigheim zwei Athleten an den Start schicken: Marco Casula in der Kategorie Jugend Jungen U16 Einsteiger und Felix Blahak in der Kategorie Herren Leistungsklasse Ü18.

Kumite Jugend Jungen U16 Einsteiger:
Insgesamt vier Athleten traten in dieser Kategorie gegeneinander an. Marco Casula durfte direkt zum ersten Kampf dieser Gruppe auf die Matte. Zunächst tat er sich verständlicherweise noch schwer, dies war sein erster Wettkampf überhaupt. Zusätzlich machte es ihm sein Gegner nicht leicht und ging in Führung. Doch Marco fand sich im Laufe der Zeit und fing an, seinem Gegner zuzusetzen. Er holte den 2:1 Rückstand auf, musste dann aber zusehen, wie sein Gegner den Punkt zum 3:2 bekam. Nun blieb nicht mehr viel Zeit. In den letzten zwanzig Sekunden konnte er schließlich einen Mawashi-Geri Jodan (Fußtritt zum Kopf) anbringen und die drei Punkte dafür einstreichen. Der Endstand für Marco: 5:3 gewonnen.
Im zweiten Kampf war Marco in seinem Element. Er landete einige Treffer und direkte Konter zum Bauch und konnte mit einem weiteren Fußtritt den Kampf entscheiden. Überlegenheitssieg für Marco mit 10:2 vor Ende der regulären Kampfzeit.
Im dritten Kampf traf Marco auf den stärksten seiner Gegner. In einem größtenteils ausgeglichenen Kampf war sein Gegner doch das eine oder andere Mal schneller. Dies resultierte in einer 8:4 Niederlage, womit Marco verdient Zweiter wurde. Eine sehr starke Leistung für den ersten Wettkampf.

Kumite Leistungsklasse Herren Ü18:
Mit nur drei Teilnehmern fiel die Kategorie in der Felix Blahak startete eher klein aus. Dennoch ging es direkt im ersten Kampf heiß her. Felix stellte sich einem konzentrierten Athleten, der für diesen Wettkampf anderthalb Stunden angereist war. Nach einer anfänglichen Abtastphase versuchten beide Kämpfer ihre Techniken anzubringen. Felix konnte sich mit sauberen Techniken zum Kopf 2:1 in Führung bringen. Durch direkte Konter seitens Felix und einen weiteren gelungenen Angriff seines Gegners kam es nach zwei Minuten Kampfzeit zum 5:3 Endstand.
Durch seinen Sieg im ersten Kampf bestätigt, ging Felix den direkt nachfolgenden Kampf gegen seinen zweiten Gegner selbstbewusster an. Dank solider Beinarbeit, zwei sauberen Fauststößen und zwei schnellen Fußtechniken zum Kopf, konnte er seinen zweiten Kampf mit einem Überlegenheitssieg nach einer guten Minute mit 8:0 gewinnen. Damit belegte er Platz 1 in seiner Kategorie.