Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

09.03.2019 Kategorie: Aikido Aikido
Von: Stefan Romer

Aikido-Landeslehrgang am 9. Februar 2019

Landeslehrgang mit dem Bundestrainer Martin Glutsch, 7. Dan




 



Bundestrainer Martin Glutsch, 7. Dan Aikido, hatte sich als Trainer für den Landeslehrgang angekündigt und so hatte sich eine bunt gemischte Gruppe aus 27 Aikidoka eingefunden an diesem Samstag Vormittag in Bietigheim. Natürlich hätte man sich über ein paar Teilnehmer mehr gefreut, der guten Stimmung auf der Matte tat das aber keinen Abbruch.

Soviel sei gleich zu Beginn verraten: es wurde gearbeitet an diesem Tag. Gerade für einige noch nicht so lehrgangserfahrene Teilnehmer bedeuteten die Techniken Kokyu Nage, Shiho Nage, Kaite Nage und Irimi Nage zunächst einmal Grobarbeit. Jeder hatte seine gewohnte Ausführungsform mitgebracht und konnte seinen Blick auf die Techniken durch neue Varianten erweitern. Die Fortgeschritteneren vor allem beschäftigten sich intensiv mit dem Feinschliff. Wie immer waren es nur Millimeter oder Winkelsekunden, die Uke den letzten Rest an Gleichgewicht nahmen und aus der bereits guten Ausführung eine noch bessere machten. Auch stets im Vordergrund stand die Arbeit an der möglichst ökonomischen, weil kraftarmen Technikausführung.

Ob grob oder fein: alles wurde in Handarbeit und ohne Werkzeuge angefertigt, die Trainingswaffen blieben in den Taschen. Einzig in der Mittagspause in den Restaurants auf der anderen Straßenseite war Besteck angesagt.

Am Ende konnte Arno Zimmermann als Ausrichter feststellen, dass Anstrengung durchaus Spaß machen kann und erhielt die uneingeschränkte Zustimmung der Teilnehmer. Wie passend, dass Martin für seine Mühe einen Baumarkt-Gutschein erhielt – und ein paar Flaschen für die Zeit nach getaner Arbeit.