Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

30.04.2019 Kategorie: Judo Judo

08.04.2019 Judo Gürtelfarbenturnier in Kirchberg

Erfolgreicher Auftritt der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen




Am 8. April 2019 fand das Gürtelfarbentunier in Kirchberg a.d.M. statt, welches der JC Bietigheim erfolgreich mit 11 Kämpfern bestritt. Es wurde in gewichtsnahen Gruppen im Poolsystem nach Jugend- oder Erwachsenenregeln gekämpft.



Bis 35,9 kg (u14) sicherte sich Johannes Alpmann mit Sichelwürfen und Haltegriffen zwei von drei Kämpfen und erreichte so Platz 2.



Jamey Balthes war bis 47,4 kg (u14/u16) nicht aufzuhalten und gewann seine vier Kämpfe. Mit einer Vielzahl an Techniken sicherte er sich wohlverdient den ersten Platz.



In derselben Gruppe schlug sich Lukas Marx auf den dritten Platz. Mit seiner soliden rechten Außensichel entschied er zwei von vier Kämpfen für sich.



Mit Kontertechniken und Schenkelwürfen setzte sich Alexander Jähnig bis 49,6 kg (u14/u16) durch und gewann alle drei Kämpfe. Er dürfte sich somit auch über Gold freuen.



Bei den weiblichen Judokas hatte Marlene Schneider bis 59,9 kg (u16/u23) nicht den besten Tag und verlor drei von vier Kämpfen im Bodenkampf. Es reichte trotzdem für Platz 4.



Celine Balthes erreichte den zweiten Platz mit einem wunderschönen Hüftfeger im ersten Kampf und einer zusammengesetzten Wertung eines Wurfes und eines Haltegriffes im zweiten. Im dritten Kampf musste sie sich leider gegen eine Kontertechnik geschlagen geben.



Gold erhielt Ageliki Kavanozi bis 38,8 kg (u14/u16). Sie setzte sich mit Schenkelwürfen und einem zuletzt im Training geübten Selbstfalltechnik gegen ihre zwei Kontrahentinnen durch.



Ihr Vater, Georgius Kavanozis, behauptete sich bis 67,2 kg (u23/M) mit derselben Selbstfalltechnik. Nach drei von vier gewonnenen Kämpfen erzielte er Platz 2.



Durch die Gruppe bis 98 kg (u18/u23/M) marschierte Sebastian Brütting mit seinen tief angesetzten Schulterwürfen und Füßwürfen. Wohlverdient bekam er Gold.



Alexander Razmyslov setzte sich bis 89,2 kg (u18/u23/M) mit Fußwürfen gegen drei Kontrahenten durch. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage erreichte er Platz 1.



Durch verschiedene Selbstfalltechniken gewann Roman Kanzler bis 86,1 kg vier von fünf Kämpfen und durfte sich so die Goldmedaille abholen.



Als Betreuer an dem Tag durfte sich Darius Siebert über erfolgreiche und interessante Kämpfe freuen.