Aikido Judo Ju-Jutsu


Aktuelles

20.01.2021 Kategorie: Karate Karate

Bietigheimer Karatekas trainieren auf Distanz

Onlinetraining während dem Lockdown

Corona drängt auch dem Sport in der Gesellschaft seinen Stempel auf. Während Profisport in eingeschränkter Form noch stattfinden kann, haben Kontaktbeschränkungen, Mindestabstand, und vor allem die geschlossenen Sportstätten den Breitensport nahezu zum Erliegen gebracht.
Nachdem in den vergangenen Wochen klar wurde, dass sich dieser Zustand kurzfristig nicht ändern wird, haben sich die Verantwortlichen der Abteilung Karate Gedanken über ein Konzept gemacht, wie man allen Mitgliedern ein „Online-Training“ mit sportlichem Nutzwert anbieten kann. Auch wenn Klarheit darüber herrscht, dass ein solches Training seine Grenzen hat, so ist eine eingeschränkte Einheit sicher besser als kein Karate. Diese Erfahrung hat auch Volker Wannenwetsch als Trainer in seinem Karate-Betriebssportangebot schon gemacht.
Zunächst wurde vom sportlichen Leiter Uwe Careni ein Trainingsplan für verschiedene Alters- und Leistungsstufen erstellt. Anschließend wurde von der Abteilungsleiterin Karate Bianca Careni und vom Abteilungsjugendleiter Felix Blahak über eine seit Mai 2020 bestehende Online-Plattform ein Trainingskalender mit Informationen und den Rahmenbedingungen für Online-Training erarbeitet. Dieser bietet eine Übersicht über die Trainingsangebote und ermöglicht den einfachen Zugang zu den jeweiligen Trainingseinheiten.
Die Starteinheit erfolgte mit kleinem Personenkreis in Form eines Trainertrainings durch Uwe Careni, bei dem die technischen Möglichkeiten des Videotools und des häuslichen Equipments getestet wurden.
Am vergangenen Freitag wurde dann der gemeinsame Einstieg als „Neujahrstraining“ für alle Interessierten unter der Leitung von Landesstützpunkttrainer Kenichi Sato. Das Motto des Trainings lautete 1000 Zukis (Fauststöße), 400 Geris (Fußtritte), und 200 Ukes (Blocks) und erhielt von den 33 teilnehmenden Karatekas anschließend ein super Feedback.
Seit dieser Woche, wird für die 5-jährigen „Samurai-Minis“ bis zum Wettkampfsportler jeweils eine Online Trainingseinheit pro Woche den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Insgesamt werden 6 Online-Einheiten in der Woche bis Februar angeboten. Danach sollen weitere Angebote nach der Resonanz der Teilnehmer und der Corona-Lage geprüft werden. Karatekas aus anderen Vereinen haben schon nachgefragt, ob sie diese Angebote ebenfalls nutzen können.